Der Radsportverein Tour d‘ Allée Rügen e.V.

Unser Verein wurde im Frühjahr 1998 gegründet. In diesem Jahr findet die 23. Veranstaltung statt und 2018 werden wir das 20. Vereinsjubiläum feiern. Alle Mitglieder arbeiten ehrenamtlich mit dem Ziel, den Radsport aber auch das einfache Radwandern auf der Insel Rügen zu fördern. Schwerpunkt der Vereinsarbeit ist die Organisation der Tour d' Allée Rügen im Oktober. Darüber hinaus engagieren sich die Mitglieder für den Ausbau der Fahrradwege auf Rügen und die Entwicklung der Radwandermöglichkeiten für Einheimische und Urlauber.

Warum die Allee als Namensgeber für den Verein?

Rügen ist ein Alleenparadies. Auf Deutschlands größter Insel gibt es wunderschöne Baumreihen. Rügen ist mit insgesamt 250 Kilometer Alleen an Straßen und Wegen sowie 50 Kilometern einseitiger Baumreihen wahrlich reich gesegnet. Rund 80 Kilometer wurden in den letzten Jahren neu bepflanzt, wie z. Bsp. zwischen Nipmerow und Lohme auf der Halbinsel Jasmund oder zwischen Gustow und Altefähr im Süden der Insel. Überwiegend wurden Berg- und Spitzahorn gesetzt, weil diese Baumarten sehr widerstandsfähig sind. Besonders reizvoll ist die alte Bäderstraße, die von den meisten Urlaubern dann entdeckt wird, wenn sie die ehemalige Residenzstadt Putbus besuchen. Als Kostbarkeit auf Rügen zählt der Abschnitt zwischen Garz und Kasnevitz mit den in Europa äußerst seltenen Krimlinden auf einer Länge von rund 3 Kilometern.

Unser Verein hat sich in den Jahren 2015 und 2016 wieder verstärkt dem Erhalt und der Erweiterung der Alleen auf Rügen verschrieben. Unter dem Motto "Deutsche Alleenstraße" lückenfrei, wurden insgesamt Spenden für 28 neu angepflanzte Bäume eingesammelt, ein toller Erfolg. Die Aktion, bei der unserer Vereinsname bereits eine Verpflichtung ist, wird auch in Zukunft weitergeführt.

Unsere Satzung können Sie hier einsehen.

Ein Antragsformular auf Mitgliedschaft finden Sie hier.